Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

12.12.2016 - Pflegestützpunkt berät zur anstehenden Pflegereform

Wer pflegebedürftig ist oder als Angehöriger pflegt, hat intensiven Beratungsbedarf. Ebenso diejenigen, die bald auf Pflege angewiesen sein könnten. Der Bedarf ist besonders hoch, wenn sich gesetzliche Regelungen zur Pflege ändern. Manchmal ist es einfach schwer die neuen Regeln zu verstehen und ihre Auswirkungen für die Pflege zu beurteilen.

Am 01. Januar 2017 tritt das zweite Pflegestärkungsgesetz (PSG II) in Kraft, mit dem die zweite Stufe der Pflegereform umgesetzt wird. Im Zentrum stehen die Neufassung des Begriffs der Pflegebedürftigkeit und ein neues Begutachtungsverfahren, das sich stärker an den Bedürfnissen jedes einzelnen Menschen, an seiner individuellen Lebenssituation und an seinen individuellen Beeinträchtigungen und Fähigkeiten orientiert. Zudem wird das bestehende System der drei Pflegestufen in ein neues System mit fünf Pflegegraden umgewandelt.
Der Pflegestützpunkt Güstrow berät und informiert kostenfrei und neutral zu allen Möglichkeiten des Versorgungspotentials in der Pflege und Betreuung sowie der damit verbundenen sozialen Sicherungssysteme.

Die Mitarbeiter des Pflegestützpunktes Güstrow erreichen Sie an den Sprechtagen dienstags in der Zeit von 8:30 Uhr - 12:00 Uhr und von 13:30 Uhr - 16:00 Uhr sowie donnerstags von 8:30 Uhr - 12:00 Uhr und 13:30 Uhr - 17:00 Uhr in der Hageböcker Straße 19 in Güstrow.
Der Sprechtag in Bad Doberan steht dienstags in der Zeit von 8:30 Uhr – 12:00 Uhr in den Räumen der Kreisverwaltung, August-Bebel-Str. 3 zur Verfügung.
Darüber hinaus beraten die Pflegeexperten Hilfesuchende nach Terminvereinbarung auch zu Hause sowie außerhalb der Sprechzeiten. Individuelle Beratungstermine können montags bis freitags unter folgenden Telefonnummern vereinbart werden: 03843-755 50420 sowie 755 50421 oder per E-Mail
pflegestuetzpunkt-guestrow@lkros.de.
 

  Kontakt Pressestelle

Büro des Landrates

Am Wall 3 - 5
18273 Güstrow

Michael Fengler
Pressereferent
Zimmer 3.110

  Telefon:
+49 3843 755-12999
  Telefax:
+49 3843 755-12800
  eMail::
presse@lkros.de

  Sprechzeiten

!!! ACHTUNG -

Termine nur

nach

telefonischer

Vereinbarung :

 

HIER finden Sie die

Liste der Servicenummern.  

nach oben