Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

29.08.2017 - Tag des offenen Denkmals 2017

Plakat zum Tag des offenen Denkmals 2017

Programm zum Tag des offenen Denkmals veröffentlicht – Landkreis Rostock eröffnet landesweit

 

Der Landkreis Rostock eröffnet in diesem Jahr den Tag des offenen Denkmals für Mecklenburg-Vorpommern im Bad Doberaner Münster. Im Landkreis selbst sind rund 50 Denkmale zugänglich, das Programm ist auf der Internetseite und in Broschüren des Kreises veröffentlicht. Güstrow und Teterow bieten eigene Programme an.

Das Programm zum Tag des offenen Denkmals im Landkreis Rostock ist veröffentlicht. Auf der Internetseite des Landkreises ist ein schneller Überblick über die zahlreichen Veranstaltungsorte möglich, Broschüren mit dem Programm sind in der Kreisverwaltung und in Ämtern ausgelegt.

„Ein Höhepunkt gleich zu Beginn ist sicher die landesweite Eröffnungsveranstaltung im Doberaner Münster“, freut sich Landrat Sebastian Constien. Bischof Andreas von Maltzahn, Kultusministerin Birgit Hesse, Professor Gerhard Weilandt von der Universität Greifswald und Bad Doberans Bürgermeister Torsten Semrau eröffnen gemeinsam mit dem Landrat die Veranstaltung.

„Macht und Pracht – so ist der Tag in diesem Jahr überschrieben. Als Kreisverwaltung öffnen wir daher natürlich auch das großherzogliche Palais in Bad Doberan, das vom mecklenburgischen Herrscherhaus eben als Ausdruck von Macht und Pracht gebaut wurde. Heute arbeitet dort unsere Kreisverwaltung“, sagt Landrat Constien. Bereits vor dem Tag des offenen Denkmals ehrt der Landkreis Rostock Menschen, die sich ehrenamtlich um Denkmale verdient gemacht haben. Beim Jahresempfang des Landkreises am Freitag, 8. September, zeichnen Kreistagspräsidentin Ilka Lochner und Landrat Constien Denkmalschützer und Denkmalpfleger aus. „Gemeinsam mit dem Tag des offenen Denkmals verschaffen wir der wertvollen Arbeit mit historischen Gebäuden, Anlagen und Funden die gebührende Aufmerksamkeit“, ist sich Landrat Sebastian Constien sicher.

Kirchen, Schlösser und Gutsanlagen sind auf den ersten Blick die treffendsten Beispiele für das diesjährige Motto. Die Wirkung von Macht und Pracht sind jedoch auch in Gebäuden zu finden, die alltäglicheren Dingen gewidmet waren. „In Bartenshagen ist das beispielsweise die ehemalige Dorfschule in einem typischen Hallenhaus. Der Bauherr führt dort persönlich durch das Gebäude“, erklärt Sabine Schulze aus der Unteren Denkmalschutzbehörde beim Landkreis Rostock. Der Kontrast zwischen großherzoglichem Prunk in Bad Doberan und einfacher Dorfschule auf dem Lande ist eindringlich. „In Rothspalk ist das Wirtschaftsgebäude der ehemaligen Gutsanlage für Führungen geöffnet. Ein spannender Blick in die Baustelle ist dort möglich“, hebt Sabine Schulze hervor. Unter dem Motto „Macht und Pracht“ stark vereinfacht: Im Herrenhaus residierten die Gutsbesitzer, im Wirtschaftsgebäude wurde hart für den Wohlstand gearbeitet. „Die Schule in Bartenshagen und das Wirtschaftsgebäude sind zudem neu auf der Teilnehmerliste beim Tag des offenen Denkmals im Landkreis Rostock“, macht Sabine Schulze deutlich.

Das vorliegende Programm zum Tag des offenen Denkmals soll Anregung für einen Streifzug durch den Landkreis Rostock sein. Die Volkshochschule des Landkreises bietet eine eigene Rundreise am Tag des offenen Denkmals an. In Güstrow und Teterow sind eigene Programme der Städte geplant.

 

Programm zum Tag des offenen Denkmals 2017 im Landkreis Rostock

 

Was: Eröffnung Tag des offenen Denkmals

Wann: Sonntag, 10. September, 10:30 Uhr

Wo: Bad Doberaner Münster

 

 

  Servicerufnummer des Amtes

Schulverwaltungs- und Kulturamt

Am Wall 3 - 5
18273 Güstrow
+49 3843 755-40999
+49 3843 755-40801

Beate Lack
Amtsleiterin
Beate.Lack@lkros.de
Zimmer 3.323

nach oben