Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

13.12.2017 - Landrat Constien schlägt Senkung der Kreisumlage vor

Landrat Sebastian Constien hat auf der Bürgermeisterkonferenz am Dienstag in Güstrow eine Senkung der Kreisumlage vorgeschlagen. Damit soll der wirtschaftliche und finanzielle Aufschwung der Gemeinden im Landkreis Rostock unterstützt werden. 

Der wirtschaftliche Aufschwung im Landkreis Rostock wirkt sich positiv auf die Gemeindekassen aus. Allein aus Einkommens- und Umsatzsteuer sind für 2017 Mehreinnahmen von 5,5 Millionen Euro zu erwarten. Damit verbunden wäre ein deutlicher Anstieg der Einnahmen des Kreises aus der Kreisumlage, die derzeit bei 39,5 Prozent liegt. Im Jahr 2018 würden bei unveränderter Kreisumlage rund 4,3 Millionen Euro mehr aus den Gemeinden in die Kreiskasse fließen.

Landrat Sebastian Constien schlägt jedoch eine Absenkung der Kreisumlage vor, um mehr Geld in den kommunalen Haushalten zu belassen. „Der Landkreis möchte die positive wirtschaftliche und finanzielle Entwicklung der Gemeinden unterstützen und ihnen Planungssicherheit geben“, erklärte der Landrat auf einer Bürgermeisterkonferenz in Güstrow. Wie stark die Kreisumlage sinken kann, wird derzeit im Zuge der Planungen für den Nachtragshaushalt berechnet. Ein ausgeglichener und genehmigungsfreier Haushalt bleiben dabei Maßgabe. Der Kreistag muss dann über die Senkung der Kreisumlage entscheiden.

Der Landrat erläuterte während der Konferenz zudem kurz die Auswirkungen der geplanten Neuregelung des Finanzausgleichsgesetzes für den Kreishaushalt und die Gemeinden. Demnach sänken die Landeszuweisungen an den Kreis um rund 1,3 Millionen Euro. Für die Städte und Gemeinden ist die Entwicklung individuell unterschiedlich. In Summe flössen jedoch rund 350.000 Euro weniger Zuweisungen an Städte und Gemeinden im Kreisgebiet.

  Kontakt Pressestelle

Büro des Landrates

Am Wall 3 - 5
18273 Güstrow

Michael Fengler
Referent für Medien und Öffentlichkeitsarbeit
Zimmer 3.110

  Telefon:
+49 3843 755-12007
  Telefax:
+49 3843 755-12800
  eMail::
presse@lkros.de

nach oben