Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

20.02.2017 - Wirtschaft und Güstrower Werkstätten Partner bei der Integration von Menschen mit Behinderung

Ministerinbesuch Derzscher Hof_20170217_132025

Sozialministerin Stefanie Drese und die Sozialdezernentin des Landkreises Rostock, Anja Kerl, haben sich am Freitag in Güstrow über die Integration von Menschen mit Behinderung in den Arbeitsmarkt informiert. Sie besuchten dazu die Güstrower Werkstätten GmbH.

Die gemeinnützige Gesellschaft beschäftigt und fördert in der Region Güstrow, Bützow, Teterow bis zu 900 Menschen mit Behinderung. Die Güstrower Werkstätten sind am Modellprojekt „Budget für Arbeit“ beteiligt. Das Projekt wurde 2015 durch das Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung in Zusammenarbeit mit dem LAGuS – Integrationsamt ins Leben gerufen. Ziel ist es, Beschäftigte der Werkstätten auf Arbeitsplätzen des allgemeinen Arbeitsmarktes zu integrieren.

„Es ist mir wichtig, dass wir mehr Menschen mit Behinderung im ersten Arbeitsmarkt integrieren. Ich bin beeindruckt davon, dass bereits 78 Unternehmen mit den Güstrower Werkstätten zusammenarbeiten, um Praktika zu ermöglichen und damit die Chancen auf einen Arbeitsplatz zu erhöhen“, sagte Sozialministerin Drese. 13 Teilnehmer am Modellprojekt konnten bereits in den ersten Arbeitsmarkt wechseln.

Der Landkreis Rostock ist als Gesellschafter der Güstrower Werkstätten GmbH daran beteiligt. „Es geht hier nicht darum, Menschen mit Behinderung nur zu beschäftigen. Die Güstrower Werkstätten leisten mit ihrer Arbeit und der Beteiligung am Modellprojekt einen wichtigen Beitrag zur Integration und Inklusion“, stellt Sozialdezernentin Anja Kerl fest.

„Bei uns sind Produktion und Pädagogik gleichrangig, so können wir gezielt fördern. Wir erleben regelmäßig, dass wir damit versteckte Talente wecken“, hob Hans-Martin Goeritz, Geschäftsführer der Güstrower Werkstätten, hervor. „Wir wollen allen die Möglichkeit geben, zu arbeiten und ihr Vertrauen in eigene Fähigkeiten stärken“, ergänzte Geschäftsführerin Marita Butt beim abschließenden Besuch des Derzschen Hofs, wo die Güstrower Werkstätten ein Restaurant betreiben.

Auf dem Bild zu sehen sind v.l.n.r.:

Mitarbeiterin Nicole Sprenger, Marita Butt, Geschäftsführerin der Güstrower Werkstätten, Sozialdezernentin Anja Kerl, Sozialministerin Stefanie Drese, Philip da Cunha MdL, Hans-Martin Goeritz, Geschäftsführer der Güstrower Werkstätten und Mitarbeiterin Romina Sommerfeld

 

  Kontakt Pressestelle

Büro des Landrates

Am Wall 3 - 5
18273 Güstrow

Kay-Uwe Neumann
Büroleiter
Zimmer 3.110

  Telefon:
+49 3843 755-12007
  Telefax:
+49 3843 755-12800
  eMail::
presse@lkros.de

  Sprechzeiten

Termine nach Vereinbarung

Tel.: 03843 - 755 12001

nach oben