Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

23.02.2017 - Geflügelpest an der Küste des Salzhaffs

Bei einem toten Schwaan an der Küste des Salzhaffs ist das hochansteckende Geflügelpestvirus H5N8 festgestellt worden. Das Tier wurde an einem Küstenabschnitt nahe Pepelow entdeckt. Das Veterinäramt des Landkreises Rostock hat mit sofortiger Wirkung einen Sperrbezirk und Auflagen für Geflügelhalter rund um den Fundort des Tieres verfügt.

Nach dem Fund eines toten, mit dem H5N8-Virus infizierten Schwaans an der Küste des Salzhaffs nahe Pepelow ist mit sofortiger Wirkung ein Sperrbezirk verfügt worden.

Das Veterinäramt des Landkreises Rostock hat für den Umkreis von drei Kilometern um den Fundort strenge Haltungs- und Hygieneauflagen für Geflügelhalter erlassen.

Vom Sperrbezirk betroffen ist die Gemeinde Am Salzhaff mit den Orten Klein Strömkendorf, Pepelow, Rakow und Teßmannsdorf. 

Wortlaut der Verfügung

Im gesamten Landkreis Rostock gelten für alle Geflügelhalter weiterhin die Stallpflicht sowie erweiterte Melde- und Hygienevorschriften. Diese sind auf einer Sonderseite der Kreisverwaltung im Internet veröffentlicht.

Internet: www.landkreis-rostock.de/vogelgrippe

  Kontakt Pressestelle

Büro des Landrates

Am Wall 3 - 5
18273 Güstrow

Kay-Uwe Neumann
Büroleiter
Zimmer 3.110

  Telefon:
+49 3843 755-12007
  Telefax:
+49 3843 755-12800
  eMail::
presse@lkros.de

  Sprechzeiten

Termine nach Vereinbarung

Tel.: 03843 - 755 12001

nach oben