Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

13.01.2017 - Zwischenbilanz - Winterwetter beeinträchtigt Busverkehr kaum

Das Winterwetter der zurückliegenden Stunden hat den Busverkehr im Landkreis Rostock nur vereinzelt gestört. Der Schülerverkehr am Freitagnachmittag läuft planmäßig an, es kommt jedoch zu Verspätungen. Die Kreis- und Landesstraßenmeistereien sind seit drei Uhr am Freitagmorgen im Einsatz, um die Kreisstraßen im Landkreis Rostock zu beräumen.

Das Winterwetter hat den Busverkehr im Landkreis Rostock nur in Einzelfällen behindert. In Hägerfelde kam am Morgen ein Schulbus ins Rutschen und stellte sich quer. Der Busfahrer und der Schüler im Fahrzeug blieben unverletzt. Im gesamten Raum Bützow-Güstrow-Teterow konnten auf Grund der Straßenbedingungen einzelne, abgelegene Orte nicht angefahren werden, es kam zu Verspätungen im Busverkehr. Der Norden des Kreises im Bereich Bad Doberan-Rostock war nicht betroffen.

Der Schülerverkehr im gesamten Landkreis Rostock läuft für den Nachmittag ohne Einschränkungen an, es kann wegen der Wetter- und Straßenlage jedoch im gesamten Busnetz zu zum Teil erheblichen Verspätungen kommen.

Die Kreisstraßen werden seit 3 Uhr am Freitagmorgen von Fahrzeugen der Kreisstraßenmeisterei und der Landesstraßenmeistereien geräumt. Der Leiter der Verkehrsamtes, Burkhard Krause, berichtete aus dem Einsatz, dass sich unter der nassen Schneedecke teilweise Eis auf den gefrorenen Straßen gebildet hat. Die Beräumung dessen werde Zeit in Anspruch nehmen. Burkhard Krause appelliert an die Autofahrer, die Winterdienstfahrzeuge nicht zu überholen, um unnötige Gefahren zu vermeiden und die Arbeit der Räum- und Streufahrzeuge zu erleichtern.
 

  Kontakt Pressestelle

Büro des Landrates

Am Wall 3 - 5
18273 Güstrow

Michael Fengler
Pressereferent
Zimmer 3.110

  Telefon:
+49 3843 755-12007
  Telefax:
+49 3843 755-12800
  eMail::
presse@lkros.de

nach oben