Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

21.03.2017 - Bundesfördermittel für flächendeckenden Ausbau des Breitband-Internets erhalten

Der Landkreis Rostock hat weitere 29,2 Mio Euro Bundesförderung für den flächendeckenden Ausbau des Breitband-Internets erhalten.

Der stellvertretende Landrat Dr. Wolfgang Kraatz nahm die vier Förderbescheide am Dienstag von Bundesminister Alexander Dobrindt in Berlin entgegen. Die vier noch nicht geförderten Regionen an der Ostseeküste, in Güstrow, Bützow und dem Amt Krakow am See/Mecklenburgische Schweiz Süd können damit ebenfalls breitbandig erschlossen werden.

"Wir freuen uns, dass nun der gesamte Landkreis Rostock mit Hilfe der Bundesförderung flächendeckend mit Breitband-Internet versorgt werden kann. Heute haben wir die dafür notwendigen Mittel des Bundes bekommen", sagte Dr. Wolfgang Kraatz. Gebiete rund um Neubukow, Rerik, Kühlungsborn, Bad Doberan, Graal-Müritz, Bentwisch und Roggentin entlang der Ostseeküste kommen in den Genuss der Breitbandförderung. Auch für die Kreisstadt Güstrow und für Bützow stehen jetzt Mittel bereit. Im ländlichen Raum profitieren das Amt Krakow am See und der Süden des Amtes Mecklenburgische Schweiz, wo der Landkreis Rostock nun ebenfalls breitbandige Internetanschlüsse bauen lassen kann.

Diese vier Fördergebiete waren in den vorhergehenden Förderrunden noch nicht berücksichtigt worden. "Wir arbeiten intensiv daran, das anspruchsvolle Förderprogramm für den Landkreis Rostock rechtlich und technisch einwandfrei realisieren zu können. Dazu haben wir einen Ingenieur zur Unterstützung unseres Breitbandkoordinators eingestellt und wollen mit Hilfe von Beratern die notwendigen Bau-Ausschreibungen auf den Weg bringen", erklärte Dr. Wolfgang Kraatz.

"Respekt, dass sie sich so für Ihre Region einsetzen", hatte Bundesminister Dobrindt zu Beginn der Fördermittelübergabe an die Kommunalpolitiker und Bundestagsabgeordneten im Bundesverkehrsministerium gerichtet gesagt. Der Breitbandausbau sei eine Entscheidung zum Wohle der Menschen im Land. "Mit den neuen Förderbescheiden verdoppeln wir auf einen Schlag nahezu die Zahl der Haushalte und Unternehmen, die von unserem Bundesprogramm für den Glasfaserausbau profitieren. Insgesamt schaffen wir damit schon heute rund zwei Millionen Highspeed-Anschlüsse in unterversorgten Regionen - mit Netzgeschwindigkeiten bis in den Gigabit-Bereich. Dafür bauen wir 205.000 Kilometer neue Glasfaser und investieren mehr als 2,3 Milliarden Euro Bundesmittel", hob Bundesminister Dobrindt hervor.

Allein auf Mecklenburg-Vorpommern entfallen insgesamt 827 Mio Euro Förderung des Bundes für den Breitbandausbau. Das Bundesland ist damit Spitzenreiter bei der Fördersumme. Für den Landkreis Rostock konnten davon rund 148 Millionen Euro eingeworben werden. Mit der zusätzlichen Landesförderung stehen dann rund 199 Millionen Euro für den Breitbandausbau im Landkreis Rostock zur Verfügung.

Der Landkreis Rostock hat auf einer Internetseite alle aktuellen Informationen zum Breitbandausbau zusammengestellt. Die dort bereitgestellte Übersichtskarte wird in Kürze aktualisiert.

 Breitbandförderung - Übergabe der Förderbescheide 2017

Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Karin Strenz, MdB, Dr. Wolfgang Kraatz, Stellvertretender Landrat des Landkreises Rostock, Frank Junge, MdB


 

  Kontakt Pressestelle

Büro des Landrates

Am Wall 3 - 5
18273 Güstrow

Michael Fengler
Pressereferent
Zimmer 3.110

  Telefon:
+49 3843 755-12007
  Telefax:
+49 3843 755-12800
  eMail::
presse@lkros.de

  Sprechzeiten

Termine nach Vereinbarung

Tel.: 03843 - 755 12001

nach oben