Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

06.11.2017 - Gefahrgutübung im BioEnergiepark Güstrow

Mehr als 80 Feuerwehrleute, Rettungskräfte und Mitarbeiter des BioEnergieparks Güstrow üben den Umgang mit einem Feuer, einem unbekannten Gefahrstoff und vermissten Personen in der großen Biogasanlage am Stadtrand. Der Landkreis Rostock und die NAWARO BioEnergie Güstrow GmbH führten am Sonnabend, 4. November, diese große Gefahrgutübung im BioEnergiepark Güstrow gemeinsam durch. 

Feuer, der Austritt eines unbekannten Gefahrstoffs und vermisste Personen in einer großen Biogasanlage – das ist das Szenario einer umfangreichen Gefahrgutübung in Güstrow. Der Landkreis Rostock und die NAWARO BioEnergiepark Güstrow GmbH proben die Rettungsabläufe- und Brandbekämpfung für einen solchen Notfall am Sonnabend, 4. November zwischen 08:00 und 14:00 Uhr. Die Feuerwehr Güstrow und der Gefahrgutzug Süd des Landkreises Rostock üben insbesondere den Umgang mit Gefahrstoffen, die Brandbekämpfung und Menschenrettung unter Schutzausrüstung. Der Betreuungszug Süd übt den Aufbau und die Durchführung der Versorgung der Rettungskräfte bei einem lang andauernden Feuerwehreinsatz. Die Mitarbeiter des BioEnergieparks spielen Alarmierungs- und Meldewege sowie die notwendigen Betriebsabläufe bei einem Störfall durch. Alle Teilnehmer sollen außerdem die Zusammenarbeit, Absprachen und Kommunikation miteinander üben.

Im BioEnergiepark Güstrow arbeiten 40 Beschäftigte, dort werden täglich etwa 1000 Tonnen nachwachsende Rohstoffe umgeschlagen, die aus einem Umkreis von 30 Kilometern kommen. 80 Bauern beliefern die Anlage, die jeden Tag ca. 240.000 Kubikmeter Biogas erzeugt, das in Strom und Wärme umgewandelt wird. Ein Teil des Biogases wird aufbereitet und in das Gasnetz eingespeist. Die jährlich erzeugte Strommenge reicht zur Versorgung von 55.000 Haushalten. Die Wärme wird den Fermentern zugeführt. Das gesamte Gelände ist etwa 20 Hektar groß.

  Kontakt Pressestelle

Büro des Landrates

Am Wall 3 - 5
18273 Güstrow

Michael Fengler
Referent für Medien und Öffentlichkeitsarbeit
Zimmer 3.110

  Telefon:
+49 3843 755-12007
  Telefax:
+49 3843 755-12800
  eMail::
presse@lkros.de

nach oben