Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

03.07.2019 - Löschhilfe kehrt für Pause nach Hause zurück

Die zur Löschhilfe bei Lübtheen eingesetzten Kräfte aus dem Landkreis Rostock sollen für eine 36-stündige Pause in ihre Heimatstandorte zurückkehren. Am Dienstagnachmittag sollen die mehr als 30 Feuerwehrleute, 3 Löschfahrzeuge, der Schlauchwagen und der Einsatzleitwagen bei der Waldbrandbekämpfung durch frische Kräfte ersetzt werden. Sie werden nach der Ablösung in die Gerätehäuser Neubukow, Kühlungsborn und Kröpelin zurückkehren.

Die Freiwilligen Feuerwehrleute brauchen Erholung, ebenso müssen Fahrzeuge, Schläuche und Geräte nach dem harten Einsatz überprüft und gewartet werden. Die Einheiten hatten unter anderem leistungsfähige Pumpen und mehrere tausend Meter Schläuche in das Waldbrandgebiet gebracht und die Einsatzleitung technisch unterstützt.

Am morgigen Mittwochmittag entscheidet die Einsatzleitung im Landkreis Ludwigslust-Parchim dann abhängig von der Waldbrandsituation, ob die Unterstützungseinheiten des Erweiterten Löschzuges Nord LRO am Donnerstag erneut in den Einsatz gerufen werden.

  Kontakt Pressestelle

Büro des Landrates

Am Wall 3 - 5
18273 Güstrow

Michael Fengler
Pressereferent
Zimmer 3.110

  Telefon:
+49 3843 755-12999
  Telefax:
+49 3843 755-12800
  eMail::
presse@lkros.de

nach oben