Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

07.08.2020 - Grundschule und Hort wegen Covid-19-Infektion geschlossen

Grundschule und Hort wegen Covid-19-Infektion geschlossen

Der Landkreis Rostock hat die Ostsee-Grundschule Graal-Müritz und den dazugehörigen Hort geschlossen. Beide bleiben bis voraussichtlich 21. August geschlossen, weil sich ein Schüler mit Covid19 infiziert hat. Das Kind, alle weiteren 104 Schüler*innen, die 8 Lehrerinnen, eine Referendarin und ein Integrationshelfer sind unter Quarantäne gestellt.

„Das Gesundheitsamt des Landkreises Rostock arbeitet bereits seit Donnerstagabend an dem Fall. Noch in der Nacht wurden die Elternhäuser der Mitschüler des infizierten Kindes informiert und vom Schulbetrieb ausgeschlossen. Die weiteren Ermittlungsergebnisse des Gesundheitsamtes haben die Schließung der gesamten Schule sowie des Horts und die Quarantäne für alle Schüler und die Beschäftigten notwendig gemacht“, erläutert Landrat Sebastian Constien.

Alle Schülerinnen und Schüler der Klasse des infizierten Kindes sowie deren Lehrerinnen werden bereits getestet. „Wir handeln damit zielgenau. Der Schutz der Kinder, Eltern und Beschäftigten der Schule wird gewährleistet. Ich habe daher auch die Testung aller anderen Schüler angeordnet.“ Die Beschäftigten des Hortes werden ebenso getestet.

Alle Betroffenen werden über das richtige Verhalten in der Quarantänezeit informiert. Des Weiteren werden Informationen zum Umgang mit etwaigen Verdienstausfällen gegeben.

Das Gesundheitsamt des Landkreises ermittelt Kontaktpersonen und übernimmt die Gesundheitsüberwachung. Der Infektionsweg des Schülers ist noch nicht bekannt. Der Landkreis Rostock erlässt eine Allgemeinverfügung zur Regelung des Verfahrens.

  Kontakt Pressestelle

Büro des Landrates

Am Wall 3 - 5
18273 Güstrow

Michael Fengler
Pressereferent
Zimmer 3.110

  Telefon:
+49 3843 755-12007
  Telefax:
+49 3843 755-12800
  eMail::
presse@lkros.de

nach oben