Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

09.02.2020 - Sturm Sabine hat Landkreis Rostock erfasst

Informationen zu Sturm ?Sabine? und Folgen

Stand 05:00 Uhr, Montag, 10. Februar

Die Zahl der sturmbedingten Einsätze ist in der zurückliegenden Nacht nur noch leicht gestiegen. Insgesamt verzeichnete die Leitstelle Mitte des Landkreises Rostock seit dem späten Sonntagnachmittag 73 solcher Einsätze wegen Orkantief „Sabine“. Auch in der Nacht mussten umgestürzte Bäume und abgerissene Äste beseitigt werden. Deswegen ist auch die Straße zwischen Schlemmin und Bernitt bis auf Weiteres voll gesperrt. Dort haben sich mehrere Bäume in einem Waldgebiet entlang der Straße verkeilt. Die Feuerwehr hat den betroffenen Bereich gesperrt und an das Forstamt übergeben, um die Bäume zu beseitigen. Die Sturmsituation hat sich in den zurückliegenden Stunden deutlich beruhigt. Die Leitstelle Mitte ist bereits in den Normalbetrieb zurückgekehrt.

Für den gesamten Landkreis Rostock gilt jedoch weiterhin eine amtliche Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes vor schweren Sturmböen. Demnach können noch bis Dienstag, 18:00 Uhr, Sturmböen und schwere Sturmböen auftreten. Autofahrer*innen sollten am Montagmorgen vorsichtig unterwegs sein, insbesondere auf Nebenstraßen. Äste, die gefahrlos selbst beseitigt werden können, sollten dabei auch selbständig von der Fahrbahn gebracht werden und keinen Feuerwehreinsatz auslösen.

Der Landkreis Rostock dankt allen Helferinnen und Helfern für Ihren Einsatz.

Die Deutsche Bahn hat mitgeteilt, dass der Fernverkehr bis 10 Uhr ruht. Betroffen davon ist im Landkreis Rostock der Fernbahnhof Bützow, alle IC und ICE-Züge dort entfallen zunächst. 

Im Regionalverkehr sind die Linien

RE 1 Rostock – Schwaan – Bützow - (Hamburg)

RE 4 (Stettin) - Teterow – Güstrow – Bützow - (Lübeck)

RE 5 (Berlin) - Güstrow – Rostock

RB 11 Tessin – Rostock – Bad Doberan – Neubukow - (Wismar)

RB 12 Graal Müritz – Rostock

von Einschränkungen betroffen. Viele Fahrten bis in den Montagvormittag hinein entfallen.

Aktuelle Informationen der Deutschen Bahn.

 

Stand 22:00 Uhr, Sonntag, 09. Februar

Orkantief Sabine hat vom späten Sonntagnachmittag an mehr als 60 Einsätze der Feuerwehren im Landkreis Rostock ausgelöst. Bei Groß Lüsewitz riss eine Stromleitung im Sturm und setzte einen Baum auf einem Acker in Brand. Die Sicherungs- und Löscharbeiten des Energieversorgers gemeinsam mit den Feuerwehren Sanitz und Groß Lüsewitz dauerten mehr als zwei Stunden. Stromausfälle wurden aus den Gemeinden Dummerstorf bei Rostock und Groß Wüstenfelde bei Teterow gemeldet. Personenschäden sind nicht bekannt geworden.

Im Kreisgebiet beseitigen Feuerwehren in der Hauptsache umgestürzte Bäume und abgerissene Äste. Die Leitstelle Mitte des Landkreises Rostock arbeitet weiterhin mit mehr Disponent*innen als normal. Die derzeitige, leichte Beruhigung der Lage ist nur von kurzer Dauer, gegen Mitternacht wird eine weitere Spitze in der Sturmbelastung im Kreisgebiet erwartet.

Im gesamten Landkreis Rostock gilt eine amtliche Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes. Bis Montagfrüh, 04:00 Uhr, können weiterhin Orkanböen auftreten.

 

Stand 18:00 Uhr, Sonntag, 09. Februar

Sturm „Sabine“ hat bereits mehr als 30 Einsätze der Feuerwehren im im gesamten Kreisgebiet ausgelöst. Hauptsächlich sind derzeit umgestürzte Bäume oder abgerissene Äste zu beseitigen. In Lalendorf bei Teterow und in Güstrow wurden Hausdächer zum Teil abgedeckt. In Graal-Müritz drohte ein an einer Baustelle aufgestellter und mit einem Gerüst verbundener Hubwagen umzustürzen. Die Feuerwehr und die Betreiberfirma des Hubwagens konnten die Maschine sichern. Personenschäden sind nicht gemeldet.

Rebus hat den Betrieb der Linie 250 - Güstrow - Krakow am See - Linstow eingestellt. Weitere Informationen zum Busverkehr im Landkreis Rostock folgen, insbesondere mit Blick auf den Berufsverkehr am Montagmorgen.

Die Deutsche Bahn weist darauf hin, dass am Montagmorgen Frühverbindungen auf 3 Regionallinien im Landkreis Rostock ausfallen.

Die Leitstelle Mitte des Landkreises Rostock ist seit dem Nachmittag mit sechs Disponent*innen besetzt.

Für den gesamten Landkreis Rostock besteht eine amtliche Unwetterwarnung vor orkanartigen Böen und Orkanböen bis Montagfrüh, 04:00 Uhr. Aktuelle Wetterinformationen stellt der Deutsche Wetterdienst bereit.

 

  Kontakt Pressestelle

Büro des Landrates

Am Wall 3 - 5
18273 Güstrow

Michael Fengler
Pressereferent
Zimmer 3.110

  Telefon:
+49 3843 755-12007
  Telefax:
+49 3843 755-12800
  eMail::
presse@lkros.de

nach oben