Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

Coronavirus und Folgen im Landkreis Rostock

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,

Zu Ostern wird uns besonders bewusst, wie stark sich das Leben wegen der Corona-Pandemie für uns ganz persönlich verändert hat. Das ist jetzt besonders schmerzhaft, weil wir mit Familie und Freunden gern Zeit während der Feiertage verbringen würden. Als Familienmensch kann ich das sehr gut nachvollziehen.

Ich möchte Sie aber ermutigen, weiter so diszipliniert dabei mitzuwirken, die Corona-Pandemie einzudämmen. Wir haben dank Ihrer Mitwirkung schon einiges erreicht. Die Zahl der Erkrankten ist sehr gering, die Ansteckungsrate ist langsam. Unser Gesundheitssystem ist leistungsfähig, die Versorgung funktioniert, Sicherheit und Ordnung sind gewährleistet. Außerdem erleben wir überall im Landkreis Solidarität, Hilfe und großen gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Dafür danke ich Ihnen sehr herzlich. Daher ist es mein besonderer Osterwunsch in diesem Jahr, diese positive Entwicklung zu stärken und nicht zu gefährden. Wir alle wünschen uns Erleichterungen und die Rückkehr zur Normalität. Lassen Sie uns dabei nicht leichtfertig werden. Wir haben gegenwärtig wenig andere Möglichkeiten als die Beschränkungen, um die Pandemie zu bekämpfen. Niemand will die derzeitigen Sperren länger als notwendig. Aber wir dürfen auch keinen Rückfall riskieren und das bisher Erreichte gefährden.

Ich bitte deshalb Sie alle darum, mit Einsicht und Zuversicht weiter an der Eindämmung des Coronavirus mitzuwirken und dabei Geduld zu bewahren.

Ostern ist ein Fest, das wir traditionell mit Familie und Freunden begehen. Darauf zu verzichten, fällt uns allen sehr schwer. Ich rate jedoch weiterhin dringend von Familienbesuchen ab. Wir müssen in diesem Jahr auf Gottesdienste, Osterfeuer und viele Veranstaltungen verzichten. Wir haben aber viele Möglichkeiten, trotzdem miteinander in Verbindung zu bleiben.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und allen Ihren Lieben Gesundheit und Zuversicht.

Frohe Ostern.

Ihr Sebastian Constien, Landrat

 

Landrat Sebastian Constien

 

Der Landkreis Rostock hat in Abstimmung mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern tiefgreifende Infektionsschutzmaßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Bitte beachten Sie die Regelungen zur Beschränkung sozialer Kontakte.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung und ihrer Einrichtungen arbeiten mit hohem persönlichen Einsatz an der Umsetzung der festgelegten Maßnahmen.

Wir kümmern uns um Sie und den Landkreis Rostock. Wir bitten Sie darum, Solidarität und Miteinander zu leben, damit wir diese Situation gemeinsam bewältigen und dabei Ruhe bewahren.

Die Kreishäuser sind zwar für den Besucherverkehr geschlossen. Sie erreichen uns jedoch telefonisch, per E-Mail, Brief und Fax. Die dafür notwendigen Sprechzeiten haben wir ausgeweitet, damit weiterhin persönliche Termine stattfinden können. Diese vergeben wir telefonisch.

Die Servicerufnummern entnehmen Sie der Ämterliste hinter diesem Link.

Wir halten diese Internetseite ständig aktuell und bieten Ihnen damit verlässliche Informationen zu den Folgen der Corona-Situation. Abonnieren Sie auch unsere neue Facebook-Seite und folgen Sie uns bei Twitter @kreis_rostock, damit Sie aus erster Hand informiert werden. Der Landrat hat für all diejenigen, die nicht regelmäßig im Internet unterwegs sind, eine Bürgerinformation des Landrats zum Coronavirus herausgegeben.

(Stand: 09.04.2020, 16:15 Uhr)

Infektionsschutz

Befolgen Sie grundlegende Hygieneregeln: Händeschütteln und Umarmungen vermeiden, die Hände regelmäßig und gründlich mit Seife waschen, beim Husten oder Niesen in die Armbeuge richten. Beschränken Sie Ihre persönlichen Kontakte auf ein Minimum.

Wenn Sie in einem Gebiet waren, in dem Covid19-Fälle aufgetreten sind und zu Hause Erkältungssymptome entwickeln, ziehen Sie zuerst telefonisch einen Arzt/eine Ärztin hinzu.

Der Arzt entscheidet alles Weitere und überweist Sie gegebenenfalls in ein Abstrichzentrum. Sie dürfen die Zentren nur nach Anmeldung durch den Arzt betreten. Im Landkreis Rostock sind Abstrichzentren im Bützower Ortsteil Wolken, am Bad Doberaner Krankenhaus eingerichtet. Ein drittes Abstrichzentrum kann kurzfristig eröffnet werden.

Erkrankte und deren Kontaktpersonen werden isoliert. Das Gesundheitsamt überwacht die Isolierten täglich.

Weisen Sie Familie, Freunde, Kolleg*innen auf die Einschränkungen für Reiserückkehrer*innen hin. So kann die Einschleppung des Virus verlangsamt werden.

Schließung von Schulen, Kitas, Horten, Tagespflegen für Kinder und Erwachsene

Verfahren zur Notbetreuung in Kitas, Tagespflegen für Kinder, Horten und Schulen

Alle Schulen, Kindertagesstätten und Tagespflegestellen für Kinder im Landkreis Rostock sind bis einschließlich 19. April 2020 für den Normalbetrieb geschlossen.

Für Eltern aus bestimmten Berufsgruppen aus Sicherheit, Ordnung, Gesundheitswesen und Versorgung ist die Betreuung gesichert. Die Betreuungsregelung ist am Montag, 30. März, neu gefasst worden. Das Antragsformular für die Notfallbetreuung ist dementsprechend neu.

Seit Montag, 30. März, gilt eine neue Regelung zur Eltern-Entschädigung in der Corona-Krise. Erwerbstätige Sorgeberechtigte, die ihre Kinder wegen Schul- und Kita-Schließungen jetzt selbst betreuen müssen, können Verdienstausfälle erleiden. Zur Abfederung dieser besonderen Härten wird gemäß Infektionsschutzgesetz eine Möglichkeit der Lohnfortzahlung für Eltern geschaffen, die sogenannte „Eltern-Entschädigung“. Der Antrag auf Eltern-Entschädigung muss vom Arbeitgeber gestellt werden. Darüber informiert das Landesamt für Gesundheit und Soziales auf seiner Internetseite

Antrag und Merkblatt finden Sie hier:

Antrag auf Verdienstausfallentschädigung nach § 56 Abs. 1 a Infektionsschutzgesetz (IfSG)

Merkblatt zum Antrag auf Verdienstausfallentschädigung nach § 56 Abs. 1 a Infektionsschutzgesetz (IfSG)

Tagespflegestätten für Erwachsene und Behindertenwerkstätten

Seit Montag, 23. März, sind Tagespflegestätten für Erwachsene sowie Werkstätten für Menschen mit Behinderungen geschlossen. Weitere Informationen finden Sie in der Allgemeinverfügung des Landrats des Landkreises Rostock zur Regelung des Besuchs und des Betretens sozialer Institutionen.

Nothilfe für Unternehmen und Selbständige

Mit einem Maßnahmenpaket der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern sollen die Unternehmen und Angehörigen der Freien Berufe einschließlich Kulturschaffender im Land unterstützt und Arbeitsplätze gesichert werden. Ein Teil des Maßnahmenpaketes ist ein Soforthilfeprogramm zur Bewältigung akuter Liquiditätsprobleme. Das Land hat den Kreis der Unternehmen vergrößert, die Zuschüsse bekommen können. Nun können auch Unternehmen mit bis zu 100 Beschäftigten Hilfen beantragen.

Das Antragsformular und Merkblatt für die Nothilfe des Landes finden Sie hier.

Die Bundesregierung hat ein eigenes Hilfepaket zusammengestellt. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie stellt die Informationen dazu zentral bereit. Alle Informationen hinter diesem Link.

Die Wirtschaftsförderung Landkreis Rostock ist an einem gemeinsamen Beratungsangebot der kommunalen Wirtschaftsförderungsgesellschaften beteiligt. Über eine neue Webseite werden die verschiedenen Hilfsangebote zusammengefasst und Beratungen angeboten.

www.rettungsringmv.de

Kontaktbeschränkungen, Regelungen für Geschäfte, Restaurants, Unternehmen

Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur noch alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet.

Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Frisöre, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe müssen geschlossen werden, weil in diesem Bereich eine körperliche Nähe unabdingbar ist. Medizinisch notwendige Behandlungen, wie zum Beispiel die Fußpflege für Diabetiker, bleiben weiter möglich.

Bau- und Gartenbaumärkte in Mecklenburg-Vorpommern sind seit Montag, 23. März, 20:00 Uhr geschlossen. Ein Abhol- und Lieferservice für Privat- und Gewerbekunden ist möglich.

Alle Bürgerinnen und Bürger haben selbstverständlich weiter die Möglichkeit zum Supermarkt, zum Arzt oder zur Arbeit zu gelangen. Auch private Aktivitäten wie Spaziergänge oder Sport im Freien sind weiter möglich. Achten Sie bitte auf den notwendigen Sicherheitsabstand von 2 Metern.

Seit Sonnabend, 21. März, 18:00 Uhr, sind Restaurants und Gaststätten bis zum 19. April geschlossen. Die notwendige rechtliche Regelung ist erfolgt und hier nachzulesen. Ein Lieferservice und ein Außerhaus­verkauf nach telefonischer oder elektronischer Bestellung ist weiter möglich.

Außerdem hat die Landesregierung noch einmal klargestellt, dass touristische Reisen nach Mecklenburg-Vorpommern derzeit untersagt sind. Das gilt auch für Reisen mit dem Wohnmobil und dem Camping­anhänger. Die Frist zur Abreise ist bereits überschritten. Bei Nicht-Abreise drohen Strafen.

Die mit der Landesverordnung vom 17. März angeordneten Geschäftsschließungen sind vom Wirtschaftsministerium M-V am 23. März im Einklang mit der geänderten Landesverordnung zur Bekämpfung des neuen Coronavirus präzisiert und die Handhabung der Verordnung konkretisiert worden.

Die Landkreise und kreisfreien Städte sind dazu gehalten dieses bekanntzumachen. Der Landkreis Rostock veröffentlicht daher die Listen von Geschäften und Erläuterungen dazu. 

Für Unternehmen sind bestimmte Regeln zur Sonntagsarbeit und Höchstarbeitszeit vorübergehend ausgesetzt. Details hier in der Allgemeinverfügung.

Betrieb der Kreisverwaltung mit ihren Einrichtungen - Servicerufnummern

Kreisverwaltung

Der Landkreis Rostock hat seine Häuser für den Besucherverkehr geschlossen. Der Zutritt ist nur noch den Mitarbeiter*innen gestattet. Persönliche Termine können von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr stattfinden, wenn sie zwingend notwendig sind. Diese Termine werden ausschließlich durch die Fachämter telefonisch vergeben! Die Liste der Servicenummern HIER.

Fahrerlaubnisbehörde und Zulassungsstelle

für die Kfz-Zulassung Standort Güstrow                          03843-75565997

für die Kfz-Zulassung Standort Bad Doberan                    03843-75565994

für die Fahrerlaubnisbehörde Standort Güstrow                 03843-75565998

für die Fahrerlaubnisbehörde Standort Bad Doberan          03843-75565995

für die Straßenverkehrsbehörde Standort Güstrow            03843-75565992

für die Straßenverkehrsbehörde Standort Bad Doberan      03843-75565996

Für die Mitarbeiter*innen der Kreisverwaltung gilt ein Urlaubsstopp, Reiserückkehrer müssen zunächst zu Hause bleiben. Sie haben sich jedoch bei der Kreisverwaltung zurückzumelden.

Abfallwirtschaft

Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft hat seinen Standort in Güstrow für den Publikumsverkehr geschlossen. Alle Angelegenheiten zur Abfallentsorgung können bequem per Telefon, Fax oder E-Mail erledigt werden. Umfangreiche Informationen erhalten Sie auch auf der Webseite.

Die Wertstoffhöfe sind geöffnet. Wir bitten darum, Abfälle und Wertstoffe nur in zwingend notwendigen Fällen anzuliefern. Die Annahme erfolgt in strikter Einzelabfertigung, was zu Wartezeiten führen kann.

Arbeitsagentur und Jobcenter

Die Bundesagentur für Arbeit, das Jobcenter Landkreis Rostock und das Hansejobcenter Rostock haben den Publikumsverkehr eingestellt. Kontaktmöglichkeiten entnehmen Sie bitte dem Infoblatt der Agentur für Arbeit Rostock.

Informationen zum Kurzarbeitergeld und dem Antragsverfahren für Betriebe stellt die Agentur für Arbeit in Ihrem Newsletter zur Kurzarbeit gesammelt zur Verfügung.

Busverkehr

Die rebus hat den Busverkehr auf den Ferienfahrplan umgestellt. Der Schülerverkehr ist angesichts der sehr geringen Zahl von Schüler*innen in der Notfalbetreuung nicht mehr notwendig. Für Orte ohne Busverkehr laut Ferienfahrplan besteht ein neues Rufbussystem. Weitere Informationen entnehmen der Webseite des Unternehmens.

Schließung von Behindertenwerkstätten und Tagespflegen für Erwachsene - Betretungs- und Veranstaltungsverbot

Schließung von Behindertenwerkstätten und Tagespflegen für Erwachsene

Die Behindertenwerkstätten und Tagespflegeeinrichtungen für pflegebedürftige Erwachsene sind von Montag, 23. März, an geschlossen. Bitte entnehmen Sie alle weiteren Informationen dem Erlass des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V. Darin sind alle Regelungen zum Besuch und Betreten sozialer Institutionen und weiterer kontaktvermeidenden Maßnahmen zu finden.

Näheres regelt zudem die Allgemeinverfügung des Landrates des Landkreises Rostock zur Regelung des Besuchs und des Betretens sozialer Institutionen.

Betretungs- und Veranstaltungsverbot

Beachten Sie auch die Einschränkungen beim Betreten von Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Schulen, Kindertagesstätten etc.

Im Landkreis Rostock sind Veranstaltungen und Zusammenkünfte entsprechend der aktualisierten Verordnung des Landes verboten. Ausnahmen sind dort geregelt.

Bürgertelefone des Landkreises Rostock, des Landes und des Bundes

Bürgertelefon Landkreis Rostock:

03843 / 755 6 9999
vorrangig für Einwohner*innen des Landkreises

Bürgertelefon Hansestadt Rostock:

 

0381 / 381 1111
vorrangig für Einwohner*innen der Hansestadt

Jobcenter Landkreis Rostock (Sammelrufnummer)

03843 / 775 300

Zentrale Corona-Hotline des Landes Mecklenburg-Vorpommern

0385 / 588 113 11

Bürgertelefon Bund:

030 / 346 465 100

 

Nützliche Links

Pressemitteilungen

  Aktuelle Zahlen

Bestätigte Corona-Fälle: 50

Verstorbene: 2

Genesene Personen: 26

09.04.2020, 09:50 Uhr

  Coronavirus - Gemeinsam handeln

nach oben