Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

06.11.2020 - Deutlicher Infektionsrückgang im Raum Güstrow - Abstrichzentrum des Gesundheitsamtes ab Montag in Betrieb

Im Landkreis Rostock ist die Zahl der aktiven Corona-Infektionen gesunken. Von 167 am 31. Oktober auf 111 am 5. November. Insbesondere im Raum Güstrow hat sich die Situation deutlich entspannt. Lag die Zahl der aktiven Infektionen in der Vorwoche noch bei bis zu 45 ist sie auf jetzt unter 20 zurückgegangen.

Die Einschränkungen, die am 23. Oktober für die Barlachstadt Güstrow und das Amt Güstrow-Land verfügt wurden, die Quarantänen und Kontaktreduzierungen in Verbindung mit den Ermittlungen des Gesundheitsamtes sowie die Mitwirkung der Einwohnerinnen und Einwohner haben dazu beigetragen.

Schwerpunkte des Gesundheitsamtes sind derzeit ein Pflegedienst und eine Arztpraxis. Im Fall des Pflegedienstes im Zentrum des Landkreises Rostock sind zwischenzeitlich 3 Beschäftigte und 5 Patienten positiv getestet. Zwei davon mussten vorübergehend im Krankenhaus behandelt werden. Die Ermittlungen in dem Fall sind nicht abgeschlossen.

Im Fall der Arztpraxis im Nordwesten des Landkreises hat sich der Praxisinhaber regelmäßig selbst getestet. Ein Test war schließlich positiv. Der Arzt hat seine Praxis sofort geschlossen. Der Infektionsweg über einen Patienten ist bekannt. Der Arzt war jedoch drei Tage unwissentlich infektiös, das gehört zum Verlauf einer neuartigen Corona-Infektion dazu. Daher müssen die Kontakte zu insgesamt 76 Patienten nachverfolgt werden. Der Praxisinhaber hat unverzüglich dabei mitgeholfen, um das Infektionsrisiko für die Betroffenen schnellstmöglich ermitteln zu können. Soldaten der Bundeswehr leisteten am Freitag die Kontaktverfolgung.

Am Schlachthof Teterow sind fünf Infektionen aus einer Testreihe mit 12 Beschäftigten festgestellt worden. Alle gehören zu einer geschlossenen Gruppe und sind in Quarantäne. Der Infektionsherd ist wegen des Schutzkonzepts des Schlachthofs eng begrenzt, die Infektionswege sind bekannt. Das Gesundheitsamt hat mit dem Unternehmen das Hygiene- und Schutzkonzept noch einmal geprüft und auf den Fall bezogen nachjustiert.

Am Montag, 9. November, nimmt das Abstrichzentrum des Gesundheitsamtes des Landkreises Rostock seine Tätigkeit in Güstrow auf. Dort werden ausschließlich Abstriche mit Terminvergabe vorgenommen, die vom Gesundheitsamt veranlasst werden. Überweisungen von niedergelassenen Ärzten oder Selbstvorstellungen sind nicht möglich. Das KMG-Klinikum Güstrow betreibt das Abstrichzentrum in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Rostock.

In dieser Woche ist ein hochbetagter und bereits erkrankter Patient aus dem Landkreis Rostock gestorben, der sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert hatte. Der Landkreis Rostock bekundet den Angehörigen sein Mitgefühl.

 

  Kontakt Pressestelle

Büro des Landrates

Am Wall 3 - 5
18273 Güstrow

Michael Fengler
Referent für Medien und Öffentlichkeitsarbeit
Zimmer 3.110

  Telefon:
+49 3843 755-12007
  Telefax:
+49 3843 755-12800
  eMail::
presse@lkros.de

nach oben