Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

27.11.2020 - Planungen für Impfzentrum am Flughafen Rostock-Laage aufgenommen

PM145 - Planungen für Impfzentrum am Flughafen Rostock-Laage aufgenommen

Planungssitzung am Flughafen Rostock-Laage mit Stephan Meyer, Erster Stellvertretender Landrat, (2.v.r.) und Dörte Hausmann, Geschäftsführerin des Flughafens Rostock-Laage mit dem Aufbaustab für das Impfzentrum am Standort Flughafen Rostock-Laage

Der Landkreis Rostock hat die Planungen für ein Impfzentrum am Flughafen Rostock-Laage aufgenommen. Landrat Sebastian Constien hat den Dezernenten für Inneres und Ordnung, Stephan Meyer, mit der Realisierung des Vorhabens beauftragt. „Das Flughafenterminal liegt zentral im Landkreis, ist sehr gut zu erreichen und bietet ausreichend Platz sowie Sicherheitsvorteile“, erklärt Landrat Constien.

Stephan Meyer hat einen Aufbaustab mit Expert*innen aus der Liegenschaftsverwaltung, dem Gesundheitsamt und dem Katastrophenschutz gebildet. Der Aufbaustab tagte am Donnerstag am Flughafen mit der Geschäftsführerin der Flughafen Rostock-Laage-Güstrow GmbH, Dörte Hausmann. „Die Verhandlungen waren konstruktiv und wir sind unmittelbar in die Planung übergegangen. Wir wollen bis zum 15. Dezember einsatzklar sein. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Flughafen“, so Stephan Meyer. Im Terminal sollen Aufnahme, Wartebereich, drei sogenannte Impfstraßen und die Nachsorge entstehen. „Bei der personellen Ausstattung für Sicherheit und Betreuung dürfte es sogar Synergien mit der Flughafengesellschaft geben. Die größte Herausforderung wird das medizinische Fachpersonal. Wir sind dazu bereits im Gespräch mit dem Universitätsklinikum Rostock“, erläutert Stephan Meyer. Für die Busanbindung des Impfzentrums ist ein Pendelverkehr zwischen dem Güstrower Bahnhof und dem Flughafen angedacht.

„Mit Zusammenarbeit in der Region Rostock können wir die gestellte Aufgabe besser lösen. Ich habe daher auch Kontakt mit dem Rostocker Oberbürgermeister Claus Ruhe-Madsen aufgenommen. Im Norden des Kreises und der Hansestadt Rostock leben insgesamt rund 330.000 Menschen. Rostock liegt zentral und wird ein eigenes Impfzentrum betreiben. Ein zweites, gemeinsam mit dem Kreis betriebenes Impfzentrum könnte dem Norden der Region Rostock dienen und wäre ein super Beispiel für interkommunale Zusammenarbeit in der Krise“, schlägt Stephan Meyer vor.

Bis Montag kommender Woche werden zunächst die Planungen für das Impfzentrum am Flughafen Rostock-Laage vorangetrieben und konkretisiert. Der Aufbau soll dann ausgelöst werden, um das Vorhaben bis zum 15. Dezember zu stemmen. „Mit dem Land sind bis dahin noch einige grundsätzliche Fragen zur Finanzierung und Ausstattung zu klären. Das nehmen wir ebenso in Angriff. Ich bin optimistisch, dass wir Lösungen finden.“

  Kontakt Pressestelle

Büro des Landrates

Am Wall 3 - 5
18273 Güstrow

Michael Fengler
Referent für Medien und Öffentlichkeitsarbeit
Zimmer 3.110

  Telefon:
+49 3843 755-12007
  Telefax:
+49 3843 755-12800
  eMail::
presse@lkros.de

nach oben