Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

26.08.2020 - 1,5 Millionen Euro Förderung für neue Busse der rebus

Der Landkreis Rostock fördert die Modernisierung der Busflotte der rebus mit 1,5 Millionen Euro. Landrat Sebastian Constien überreicht am Freitag den Fördermittelbescheid an Thomas  Nienkerk, rebus-Geschäftsführer. Das Unternehmen wird mit der Förderung und rund 1,6 Millionen Euro Eigenmitteln 12 neue, barrierefreie, vollklimatisierte Linienbusse beschaffen. 

Der Landkreis Rostock fördert die Beschaffung barrierefreier Busse für die rebus Regionalbus Rostock GmbH mit 1,5 Millionen Euro. Landrat Sebastian Constien überreicht am Freitag, 28. August, den Fördermittelbescheid an Thomas Nienkerk, Geschäftsführer der rebus Regionalbus Rostock GmbH. „Ich freue mich, dass wir unsere Fahrzeugflotte modernisieren, um den Fahrgästen mehr Komfort und Sicherheit zu bieten. Zugleich werden wir mit neuer Technik umweltfreundlicher“, sagt Landrat Sebastian Constien. „Wir setzen die Modernisierung unserer Busflotte damit konsequent fort. Im Interesse unserer Fahrgäste und des Nahverkehrs in der Region Rostock.“

Mit den Fördermitteln und rund 1,6 Millionen Euro aus Eigenmitteln der rebus sollen 12 Fahrzeuge beschafft werden, darunter zwei Niederflur-Stadtbusse, fünf Regionallinienbusse mit niedrigem Einstieg, drei Standard Linienbusse mit niedrigem Einstieg, und zwei Hybrid-Gelenkbusse neuster Generation.

Alle Busse verfügen über WLAN, USB-Ladedosen, Fußboden in Holzlaminatoptik, LED Außen- und Innenbeleuchtung, Infektionsschutzscheiben zur Trennung der Fahrerkabine, automatische Motorfeuerlöschanlagen, Videoüberwachung und Haltestangen mit tastbaren Markierungen für sehbehinderte Fahrgäste zur Kennzeichnung der Ein- und Ausstiege.

Die Stadtbusse und Hybrid-Gelenkbusse sind zusätzlich mit Türen ausgestattet, die mehr Platz im Fahrzeuginnenbereich ermöglichen und verfügen über elektronische Abbiegeassistenten für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Die rebus investiert außerdem in die Beschaffung digitaler Fahrgastinformationsanzeigen (DFI) und wird zukünftig verstärkt in alternative Antriebstechnologien investieren. Geprüft wird zum Beispiel der Kauf von Bussen mit Wasserstoffantrieb.

 

  Kontakt Pressestelle

Büro des Landrates

Am Wall 3 - 5
18273 Güstrow

Michael Fengler
Pressereferent
Zimmer 3.110

  Telefon:
+49 3843 755-12007
  Telefax:
+49 3843 755-12800
  eMail::
presse@lkros.de

nach oben