Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

08.09.2020 - Breitbandausbau ist anbieterneutral

Das geförderte Breitbandnetz im Landkreis Rostock entsteht kreisweit, in allen 16 Projektgebieten, anbieterneutral. „Es gibt keinen Anschlusszwang bei einem bestimmten Anbieter“, erklärt Romuald Bittl, Wirtschaftsdezernent des Landkreises Rostock. Aus den vier Ausbaugebieten der Landwerke MV Breitband GmbH hatte es dazu viele Fragen und Hinweise gegeben.

„Wir wollen möglichst viele Glasfaseranschlüsse bauen lassen. Im Interesse unserer Einwohnerinnen und Einwohner und unserer Kommunen haben wir nochmals juristischen Rat eingeholt und mit der Landwerke MV Breitband GmbH am Freitag beraten“, sagt Romuald Bittl.

Fest steht, dass nur zwei Bedingungen für den kostenlosen Anschluss an das mit Steuermitteln geförderte Glasfaser-Breitbandnetz in den Ausbaugebieten der Landwerke MV Breitband GmbH bestehen: 

  1. Der Grundstücks- oder Hauseigentümer muss die Anschlussgenehmigung erteilen.
  2. Der Anschluss muss ab der Inbetriebnahme nachweislich genutzt werden.

Die Landwerke MV Breitband GmbH stellt mit ihren BreitlandNET-Produkten sicher, dass ein neuer Glasfaseranschluss im Projektgebiet in jedem Fall genutzt werden kann. Das Unternehmen führt dazu persönliche Beratungen und öffentliche Veranstaltungen in den Städten und Gemeinden in den Projektgebieten durch. Die Landwerke MV Breitband GmbH bietet einen Wechselservice.

Wer seinen bisherigen Anbieter auch für den neuen Glasfaseranschluss behalten möchte, muss auf den Anbieter zugehen! Der Netzbetreiber Landwerke MV Breitband GmbH ist dazu verpflichtet, dass jedes andere Telekommunikationsunternehmen das neugebaute Glasfasernetz nutzen kann. Der Landkreis Rostock hat jedoch keinerlei Einfluss darauf, ob, wann und wie Telekommunikationsunternehmen das staatlich geförderte und anbieterneutral errichtete Glasfasernetz nutzen.

Die Landwerke MV Breitband GmbH hat mit Stand September 2020 bislang keine Anfragen zur Netznutzung durch Dritte. Der Landkreis Rostock hat keinen Einfluss auf die Geschäftspolitik von Telekommunikationsunternehmen. 

Die Landwerke MV Breitband GmbH baut das geförderte Breitbandnetz in vier Projektgebieten im Landkreis Rostock. Diese umfassen die Kommunen in den Ämtern Krakow am See, Mecklenburgische Schweiz und Gnoien sowie den Gemeinden Sanitz, Thulendorf und Wardow.

 

Internet: www.landkreis-rostock.de/breitband (aktualisiert)

  Kontakt Pressestelle

Büro des Landrates

Am Wall 3 - 5
18273 Güstrow

Michael Fengler
Pressereferent
Zimmer 3.110

  Telefon:
+49 3843 755-12007
  Telefax:
+49 3843 755-12800
  eMail::
presse@lkros.de

nach oben