Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

14.06.2021 - Impfungen ohne Termin - Hybride Impfteams ergänzen Impfkampagne im Landkreis Rostock

Der Landkreis Rostock, die Bundeswehr und sieben Kommunen haben am Montag ein Pilotprojekt für Impfungen gestartet. Bundeswehr und Landkreis bilden dabei sogenannte Hybride Impfteams, die Kommunen entscheiden über das Impfverfahren und stellen Importe zur Verfügung. Zum Auftakt in Güstrow standen 100 Impfdosen zur Verfügung, die ab 10:00 Uhr in der Sport- und Kongresshalle verabreicht wurden.

Landrat Sebastian Constien betont die gute Zusammenarbeit mit der Bundeswehr: „Mit unseren hybriden Impfteams schaffen wir eine dezentrale Lösung für alle Impfwillige im Landkreis ohne Termin. Der limitierende Faktor ist die begrenzte Anzahl des Impfstoffs. Aber der Auftakt in Güstrow zeigt, dass die Kampagne ganz in Ruhe angelaufen ist, auch dank der guten Aufklärung durch die Kammeraden der Bundeswehr.“

„Für uns ist es eine gute Chance, auszuprobieren, wie wir Impfungen an die Frau und an den Mann bringen können. Das neue Format des hybriden Impfteams ist für mich der richtige Weg, insbesondere dann, wenn mehr Impfstoff zur Verfügung steht. Ich freue mich, dass die Aktion hier in Güstrow so erfolgreich läuft“, betont Brigadegeneral Markus Kurczyk, Leiter des Landeskommandos Mecklenburg-Vorpommern. Anfang Juni gab es die ersten Gespräche zum Vorhaben. Stephan Meyer, Major der Reserve und Leiter des Impfteams: „Die Ideen zur Umsetzung haben wir gemeinsam mit dem Versorgungsbataillon 142 der Bundeswehr im Impfzentrum Laage besprochen. Die Vorgespräche waren konstruktiv und sehr kollegial. Schön, dass die Umsetzung genauso reibungslos erfolgt.“ 

Eine Anmeldung zur Impfung ist nicht notwendig. In anderen Kommunen haben Bürgermeister*innen beispielsweise Hausarztpraxen kontaktiert, um Wartelisten mit Hilfe der Hybriden Impfteams abzubauen. Mitzubringen sind bei allen Terminen immer Ausweis und Impfausweis.

Das Pilotprojekt soll dazu dienen, die Impfgeschwindigkeit im Landkreis Rostock weiter zu erhöhen und die perspektivisch anwachsende Impfstoffmenge effektiv einzusetzen. Zukünftig könnten so weitere Impftermine als vierte Säule der Impfstrategie in Städten und Gemeinden angeboten werden. Dann wären Impfungen im Impfzentrum, in Arztpraxen, bei Betriebsärzten und mit den Hybriden Impfteams in Städten und Gemeinden möglich.

Das Versorgungsbataillon 142 der Bundeswehr stellt dabei - vereinfacht gesagt - die Logistik, der Landkreis Rostock stellt das medizinische Personal, die Kommunen entscheiden über das Impfverfahren und stellen Räumlichkeiten bzw. Impforte zur Verfügung. Die Hybriden Impfteams kommen dann für jeweils einen Tag dorthin und impfen. In der Pilotphase mit sieben Impftagen in Güstrow, Graal-Müritz, Bad Doberan, Teterow, Sanitz, Satow und Krakow am See stehen jeweils 100 Impfdosen zur Verfügung, die der Landkreis Rostock aus seinem Impfstoffkontingent bereitstellt.


Impforte

 

14.06.2021    Güstrow, Sport- und Kongresshalle        9-17 Uhr

15.06.2021    Graal-Müritz, Haus des Gastes                9-17 Uhr

16.06.2021    Bad Doberan, Sporthalle Verbindungsstraße 9-17 Uhr

17.06.2021    Teterow, Regenbogenhaus                      9-17 Uhr

18.06.2021    Sanitz Ort noch unbekannt                       9-17 Uhr

 

Informationen zu weiteren Terminen folgen. Informationen unter www.landkreis-rostock.de/corona

nach oben