Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

Schülerbeförderung

Allgemeine Informationen

Wer ist anspruchsberechtigt?

Verantwortlich für die Schülerbeförderung ist der Landkreis. Anspruch auf eine kostenlose Schülerbeförderung haben alle Schüler bis zum Ende

  1. der Jahrgangsstufe 12 der allgemein bildenden Schulen sowie der Jahrgangsstufe 13 des Fachgymnasiums,
  2. des Berufsvorbereitungsjahres und
  3. der ersten Klassenstufe der Berufsfachschule, die nicht die Mittlere Reife oder einen  gleichwertigen Abschluss voraussetzt.

Grundlage dafür bildet § 113 Schulgesetz M-V  vom 02. Dezember 2019.
Die Landkreise haben danach eine öffentliche Schülerbeförderung für Schülerinnen und Schüler der örtlich zuständigen Schulen durchzuführen, oder wenn eine solche nicht gegeben ist, die notwendigen Aufwendungen der Schüler oder Ihrer Erziehungsberechtigten für den Schulweg zu tragen.

Näheres regelt die Satzung des Landkreises Rostock über die Schülerbeförderung und Erstattung von Aufwendungen vom 23.09.2020 sowie die Satzungen über die Festlegung von Schuleinzugsbereichen für allgemein bildenden Schulen in öffentlicher Trägerschaft auf dem Gebiet des Landkreises Rostok /Schuleinzugsbereichssatzung).

Schülerinnen und Schüler, die eine Schule in öffentlicher oder in freier Trägerschaft besuchen, die jedoch nicht die örtlich zuständige Schule ist,  Anspruch auf Teilnahme an der öffentlichen Schülerbeförderung

1. auf dem Gebiet des Landkreises Rostock und der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, sofern eine öffentliche Schülerberförderung eingerichtet ist,

2. außerhalb des Gebiets des Landkreises Rostock und der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, sofern eine öffentliche Beförderung eingerichtet und die örtliche nicht zuständige Schule in einer zumutbaren Schulwegezeit zu erreichen ist.

Eine Erstattung der notwendigen Aufwendungen für diese Schülerinnen und Schüler findet nicht statt.

Wie erfolgt die Antragstellung?

  • von Beginn der Schulpflicht bis Klasse 12 über die zuständige Schule
  • für die Schüler der Fachgymnasien und Spezialgymnasien( Musik,Sport, Hochbegabte) sowie der Schulen mit den Förderschwerpunkten Sprache, emotionale und soziale Entwicklung, körperliche und motorische Entwicklung, Hören und Sehen - formlos über Einzelanträge
  • für Schüler des Berufsvorbereitungsjahres und der ersten Klassenstufe der Berufsfachschule, die nicht die Mittlere Reife oder einen gleichwertigen Abschluss voraussetzt  und Schüler, die eine Schule außerhalb des Landkreises besuchen wollen, formlos auf Antrag

Gesetzliche Grundlagen

Die Grundlage für die Schülerbeförderung bildet § 113 Schulgesetz M-V. 

Danach sind die Landkreise Träger der Schülerbeförderung in ihrem Gebiet. Näheres regeln die Satzungen zur Schülerbeförderung des Landkreises.

blauer Hinweispfeil Satzung des Landkreises Rostock über die Schülerbeförderung und Erstattung von Aufwendungen
    (Schülerbeförderungssatzung) - gültig ab 1. Dezember 2020

Verfügbare Formulare

  Kontakt

Schulverwaltungs- und Kulturamt

Am Wall 3 - 5
18273 Güstrow
+49 3843 755-40999
+49 3843 755-40801

Steffi Peterß
SB Schülerbeförderung
Steffi.Peterss@lkros.de
Zimmer 3.334

Renate Nahlob
SB Schülerbeförderung
Renate.Nahlob@lkros.de
Zimmer 3.342

Doreen Westphal
SB Schülerbeförderung
Doreen.Westphal@lkros.de
Zimmer 3.342

  Sprechzeiten

Die Gebäude der Kreisverwaltung
sind für Besucher geschlossen.

Beratungen finden nur
nach Terminver-
einbarung statt.

Zu den Servicerufnummern
der Fachämter

 

KfZ-Zulassungsstelle

Online-Terminreservierung
Kfz-Zulassung

 

  Schulgesetz M-V § 113

nach oben