Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

Kurzzeitkennzeichen

Auf Antrag hat die Zulassungsbehörde bei Bedarf zum Zwecke der Prüfungs-, Probe- oder Überführungsfahrten ein Kurzzeitkennzeichen zuzuteilen und einen Fahrzeugschein auszugeben. Kurzzeitkennzeichen haben eine Gültigkeit von maximal 5 Tagen, gerechnet ab dem Tag der Zulassung. Ein Kurzzeitkennzeichen können Sie bei der Zulassungsbehörde beantragen, die für Ihren Hauptwohn- oder Firmensitz zuständig ist.

Wohnen sie in einem anderen Zulassungsbezirk oder haben dort Ihren Firmensitz, muss sich der Standort des Fahrzeuges im Landkreis Rostock befinden. Das Fahrzeug ist in diesem Fall entweder vorzuführen oder eine Erklärung über den Standort auszufüllen. -> zum Formular

Haben Sie keinen Hauptwohn- oder Firmensitz in Deutschland, kann ein Empfangsberechtigter mit Hauptwohnsitz in Deutschland das Kurzzeitkennzeichen bei einer Zulassungsbehörde seiner Wahl, beantragen. Ein entsprechendes Formular für die Benennung eines Empfangsberechtigten finden Sie
hier.    

In diesem Fall ist ebenfalls die Erklärung über den Standort auszufüllen.

Legen Sie bitte folgende Unterlagen vor:

  • elektronische Versicherungsbestätigungsnummer (EVB) für Kurzzeitkennzeichen - Hinweis!
  • gültiger Personalausweis bzw. Reisepass mit Meldebescheinigung (nicht älter als drei Monate) des Fahrzeughalters
  • bei Firmen - bitte hier klicken
  • Vollmacht, wenn Sie beauftragt sind sowie Personalausweis
  • Fahrzeugpapiere (Fahrzeugschein u. Fahrzeugbrief/Zulassungsbescheinigung Teil I u. Teil II)
  • Nachweis einer gültigen Hauptuntersuchung (falls erforderlich, Nachweis über gültige Sicherheitsprüfung)
  • Antrag auf Erteilung eines Kurzzeitkennzeichens

Hinweis:

Ab dem 01.04.2015 werden Kurzeitkennzeichen nur noch zugeteilt, wenn das Fahrzeug den Zulassungsbehörden bekannt ist (Typ- oder Einzelgenehmigung), eine gültige Hauptuntersuchung (HU)/ Sicherheitsprüfung (SP) nachgewiesen und das Fahrzeug im Fahrzeugschein konkret bezeichnet wird.

Sollte das Fahrzeug nicht über eine gültige Betriebserlaubnis/Einzelgenehmigung oder Hauptuntersuchung/ Sicherheitsprüfung verfügen, so kann ein Kurzzeitkennzeichen zur Erlangung dieser Unterlagen erteilt werden.

Diese Fahrten haben jedoch gewisse Einschränkungen:

Fahrten ohne Hauptuntersuchung/Sicherheitsprüfung bzw. ohne gültige Betriebserlaubnis/ Einzelgenehmigung sind nur bis zu einer Prüfstelle im Zulassungsbezirk der Zulassungsbehörde, die das Kennzeichen ausgestellt hat, möglich (ebenso Rückfahrten). Zur unmittelbaren Reparatur festgestellter erheblicher oder geringer Mängel sind Fahrten zu einer nächstgelegenen Werkstatt im Zulassungsbezirk der Zulassungsbehörde, die das Kennzeichen ausgestellt hat oder in einem angrenzenden Zulassungsbezirk und zurück möglich.

Dies gilt nicht für Fahrzeuge, die bei der Überprüfung als verkehrsunsicher eingestuft wurden.

Gebühren

ab 10,20 €

Genauere Informationen zu den Gebühren finden Sie in der „Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr“.

  Kontakt

Postanschrift

Landkreis Rostock
Der Landrat
Amt für Straßenbau und Verkehr
Am Wall 3 - 5
18273 Güstrow

 

Sitz

Standort Güstrow

Landkreis Rostock
Der Landrat
Amt für Straßenbau und Verkehr
Sachgebiet Straßenverkehr
Sachgebiet Kfz-Zulassung
Parumer Weg 33
18273 Güstrow 

Fax: 03843/75565801

E-Mail: info-kfz@lkros.de

 

Standort Außenstelle Bad Doberan

Landkreis Rostock
Der Landrat
Amt für Straßenbau und Verkehr
Sachgebiet Straßenverkehr
Sachgebiet Kfz-Zulassung
Gewerbegebiet Eikboom
Am Waldrand 3
18209 Bad Doberan

Fax: 03843/75511862

E-Mail: info-kfz@lkros.de

 

Öffnungszeiten

 

Montag
08:30 - 12:00 Uhr

Dienstag
08:30 - 12:00 Uhr;
13:30 - 18:00 Uhr

Mittwoch
geschlossen

Donnerstag
08:30 - 12:00 Uhr;
13:30 - 16:00 Uhr

Freitag
08:30 - 12:00 Uhr

nach oben