Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Navigation und Service des Landkreis Rostock

Springe direkt zu:

 Menue oeffnen

Führerschein, Begleitetes Fahren ab 17 Jahren

Der Antrag auf begleitetes Fahren einer Fahrerlaubnis der Klasse B oder BE, kann frühestens 6 Monate vor dem Erreichen des Mindestalters  (17 Jahren)  gestellt werden.

Voraussetzung für die Teilnahme ist das Einverständnis der Erziehungsberechtigten und der Begleitperson(en).
Ein entsprechendes Antragsformular mit einer Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten sowie eine Einverständniserklärung der Begleitperson(en) erhalten Sie hier.

Antrag - Zustimmung des gesetzlichen Vertreters

Einverständniserklärung der Begleitpersonen

erforderliche Unterlagen:

  • Meldenachweis (Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses - mit aktuelle Meldebescheinigung-)
  • Meldenachweise der Erziehungsberechtigten in Kopie
  • Meldenachweis der Begleitperson in Kopie
  • Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten (siehe Antragsformular)
  • Einverständniserklärung der Begleitperson(en) (die Zahl der Begleiter ist nicht limitiert)
  • Führerschein(e) der Begleitperson(en) in Kopie
  • 1 Lichtbild (biometrisch) im Hochformat 45 x 35 mm aus neuerer Zeit, das Sie ohne Kopfbedeckung in einer Frontalaufnahme zeigt.
  • Sehtestbescheinigung eines Optikers (bei Antragstellung nicht älter als zwei Jahre)
  • Nachweis über die Teilnahme an einer Schulung in Erster Hilfe
  • Ausbildungsnachweis, Schulbescheinigung oder Arbeitsvertrag wenn Fahrschule in einem anderen Landkreis besucht wird
  • Name und Anschrift der ausbildenden Fahrschule

Zur Antragstellung ist Ihre persönliche Vorsprache erforderlich.

Nach bestandener theoretischer und praktischer Prüfung erteilt der Prüfer bzw. die Fahrerlaubnisbehörde die Fahrerlaubnis der Klasse B bzw. BE (sowie AM und L) ab der Vollendung des 17. Lebensjahres durch eine befristete Prüfungsbescheinigung.

Mit der Aushändigung der Prüfungsbescheinigung erhalten Sie eine Fahrerlaubnis auf Probe.
Die Bescheinigung ist im Fahrzeug mitzuführen und z.B. bei einer Polizeikontrolle vorzulegen. Sie gilt nur in Deutschland.

Sie dürfen nur in Begleitung einer auf Ihrer Prüfungsbescheinigung zugelassenen Begleitperson fahren. Vor Antritt der Fahrt müssen Sie sich stets davon überzeugen, dass die begleitende Person einen gültigen Führerschein mit sich führt. Sie sind jedoch der/die verantwortliche Fahrzeugführer/in mit allen straßenverkehrsrechtlichen Rechten und Pflichten.

Sollten Sie vor Vollendung Ihres 18. Lebensjahres ein Kraftfahrzeug ohne eine zugelassene Begleitperson führen, müssen Sie mit einem Bußgeld, einem Punkt in Flensburg, dem Widerruf der Fahrerlaubnis sowie einem Aufbauseminar für Inhaber einer Fahrerlaubnis auf Probe rechnen.
Der Kartenführerschein liegt ab Vollendung des 18. Lebensjahres bei der Fahrerlaubnisbehörde zur Aushändigung bereit (wenn die Prüfung ca. 4 Wochen vorher bestanden wurde).

Die Begleitpersonen müssen

  • das 30. Lebensjahr vollendet haben,
  • seit mindestens 5 Jahren ununterbrochen im Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse B bzw. 3 sein
  • und mit nicht mehr als 1 Punkt im Verkehrszentralregister belastet sein.

Voraussetzung für die Teilnahme ist neben Ihrem Einverständnis das Einverständnis der Erziehungsberechtigten.

Als Begleitperson dürfen Sie nicht in die Fahrtätigkeit und Entscheidungsbefugnis der Fahranfängerin oder des Fahranfängers eingreifen, weil diese im Besitz einer Fahrerlaubnis und verantwortliche Fahrzeugführer sind. Als Begleitperson, haben Sie jedoch gewisse Aufsichtspflichten. Sie dürfen nicht zulassen, dass das Fahrzeug in einem eingeschränkt fahrtüchtigen oder gar fahruntüchtigen Zustand gesteuert wird oder dass durch die Fahrweise andere - auch die Fahrzeuginsassen - gefährdet werden (z. B. durch Geschwindigkeits-, Rotlichtverstöße, zu dichtes Auffahren, gefährliche Überholmanöver).
Bei riskantem Fahrverhalten müssen Sie eindringlich dazu auffordern, die Fahrweise den Regeln und den Verkehrssituationen anzupassen. Notfalls müssen Sie anhalten und die Fahrt beenden lassen. Sie dürfen den Fahranfänger nicht begleiten, wenn Sie Drogen oder Alkohol (ab 0,5 Promille) konsumiert haben.
 

Verfügbare Formulare

  Kontakt

Postanschrift

Landkreis Rostock
Der Landrat
Amt für Straßenbau und Verkehr
Am Wall 3 - 5
18273 Güstrow

 

Sitz

Standort Güstrow

Landkreis Rostock
Der Landrat
Amt für Straßenbau und Verkehr
Sachgebiet Straßenverkehr
Sachgebiet Kfz-Zulassung
Parumer Weg 33
18273 Güstrow 

Fax: 03843/75565801

E-Mail: info-kfz@lkros.de

 

Standort Außenstelle Bad Doberan

Landkreis Rostock
Der Landrat
Amt für Straßenbau und Verkehr
Sachgebiet Straßenverkehr
Sachgebiet Kfz-Zulassung
Gewerbegebiet Eikboom
Am Waldrand 3
18209 Bad Doberan

Fax: 03843/75511862

E-Mail: info-kfz@lkros.de

 

Öffnungszeiten

 

Montag
08:30 - 12:00 Uhr

Dienstag
08:30 - 12:00 Uhr;
13:30 - 18:00 Uhr

Mittwoch
geschlossen

Donnerstag
08:30 - 12:00 Uhr;
13:30 - 16:00 Uhr

Freitag
08:30 - 12:00 Uhr

nach oben