Landkreis Rostock steht im Finale des 21. eGovernment-Wettbewerbes

Projekt „Das digitale Kreisarchiv – E-Akte neu gedacht“ überzeugt die Fachjury der Leistungsschau unter Schirmherrschaft von Bundesinnenministerin Nancy Faeser

Mit dem Projekt „Das digitale Kreisarchiv – E-Akte neu gedacht“ hat sich der Landkreis Rostock in der Kategorie „Bestes Digitalisierungsprojekt in Bund, Ländern und Kommunen“ um einen der begehrten Preise des 21. eGovernment-Wettbewerbs beworben. Der Wettbewerb zur Modernisierung und Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung ist seit über 20 Jahren der anerkannte Gradmesser für eGovernment- und Modernisierungsaktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Unter den mehr als 50 eingereichten Projekten wurde der Landkreis Rostock durch eine Fachjury ausgewählt und steht nun im Finale des Wettbewerbs. Die Siegerehrung findet im Rahmen des 27. Ministerialkongresses am 6. September 2022 in Berlin statt.

Landrat Sebastian Constien freut sich über den Erfolg des Teams aus dem Landkreis Rostock: „Die Digitalisierung der Verwaltung stellt uns vor Herausforderungen, doch unsere engagierten Beschäftigten schaffen Lösungen. Und das wird im Wettbewerb sichtbar“, so Sebastian Constien.

„Das Besondere an unserem Projekt ist, dass wir den gesamten Lebenszyklus von elektronischen Akten betrachten – vom Online-Antrag, der digitalen Sachbearbeitung, dem digitalen Bescheid bis zur elektronischen Archivierung. Durch diesen ganzheitlichen Ansatz können wir medienbruchfrei alle Anforderungen an eine digitale Verwaltung erfüllen“, erläutert Dörte Suhling, Projektleiterin in der Stabsstelle eGovernment.

Tobias Sofka, Sachgebietsleiter des Kreisarchivs, ergänzt: „In der Papierwelt steht das Archiv oft am Ende der Aktenbearbeitung, und nur wenige haben bei der Digitalisierung das Archiv auf dem Schirm. Das Innovative an unserem Projekt ist, dass wir gemeinsam mit der Stabsstelle eGovernment am gesamten Prozess beteiligt sind. Wir setzen auf Standards und reduzieren damit die Entwicklung teurer Schnittstellen.“

Landrat Sebastian Constien betont, dass das Projekt selbstverständlich auch die Einwohnerinnen und Einwohner in den Blick nimmt. „Das Ziel ist, die digitalen Archivunterlagen in einem digitalen Lesesaal für die Archivnutzung bereitzustellen. Das spart Zeit, lange Wege und Kosten – und zwar für Antragstellende und Verwaltung“, so der Verwaltungschef.

Bei der digitalen Modernisierung der Verwaltung wird der Landkreis Rostock unterstützt durch die beteiligten Software-Firmen PDV GmbH, scope solutions AG und brain-SCC GmbH. „Wir freuen uns sehr über die äußerst kompetente Zusammenarbeit mit dem Landkreis Rostock bei der Einführung der digitalen Akte auf Basis der VIS-Suite“, so Martin Schmeling, Leiter Niederlassung Berlin, Kiel und Hannover der PDV GmbH. Alberto Moya, Leiter Projekte & Consulting bei der scope solutions AG, ergänzt: „Wir sind sehr stolz darauf, in der nominierten Lösung involviert zu sein und gemeinsam mit dem Landkreis Rostock in vorbildlicher Weise den Weg der Digitalisierung und Modernisierung der Archivverwaltung zu gehen und diesen laufend mitgestalten zu können.“

Neben dem Preis in der Wettbewerbskategorie wird auch ein Publikumspreis vergeben. Das Online-Voting dazu erfolgt auf der Internetseite des Wettbewerbs: https://www.egovernment-wettbewerb.de/online-voting/online-voting.html

Über den eGovernment-Wettbewerb:

Der Wettbewerb zur Modernisierung und Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung (eGovernment-Wettbewerb) unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin des Innern und für Heimat, Nancy Faeser, ist seit über 20 Jahren der anerkannte Gradmesser für eGovernment- und Modernisierungsaktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er würdigt Projekte, die in vorbildlicher Weise die Digitalisierung und Modernisierung der Verwaltung fördern und dabei den Nutzen für Bürgerinnen und Bürger in den Fokus rücken. Öffentliche Organisationen aus Bund, Ländern und Kommunen sowie Sozialversicherungsträger und Institutionen des Gesundheitswesens sind dazu eingeladen, ihre zukunftsfähigen, innovativen Konzepte und Projekte zur Verwaltungsmodernisierung einzureichen. Aus jeder der sechs Kategorie werden von einer unabhängigen, externen Expertengruppe Finalisten ermittelt. Die Siegerehrung des 21. eGovernment-Wettbewerbes findet im September in Berlin statt.

Landkreis Rostock - Stabsstelle für Öffentlichkeits- und Medienarbeit

Kontakt
Telefon:
03843 755 12007
Fax:
03843 755 12800
Nach oben