Waffenrecht

Allgemeine Informationen

Wer Waffen und Munition erwerben, besitzen oder veräußern möchte, bedarf der Erlaubnis.

Wer Waffen führen möchte, bedarf der Erlaubnis zum Führen von Waffen.
Wer Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen führen möchte, bedarf der Erlaubnis.

 

Hinweis

Bitte legen Sie folgende Unterlagen vor:
Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis für kleinen Waffenschein
WBK - Antrag - Sportschütze
Sachkundenachweis
Schießbuch
Mitglied im SV
Bedürfnisbescheinigung
Jäger - Jagdschein/Prüfungszeugnis
Personalausweis

 

Gebühren

Gebühr die die Erteilung Kleiner Waffenschein: 70,00 Euro

zwischen 15,00 Euro und 500,00 Euro je nach Amtshandlung bei Ausstellung von
Waffenbesitzkarten/Waffenschein/Ein- und Austräge von Waffen/Erwerbsberechtigung

 

Hinweise zu Salutwaffen

§ 58 Abs. 15 WaffG in Kraft getreten zum 01. September 2020 durch 3.WaffRÄndG

 

Hat jemand am 1. September 2020 eine erlaubnispflichtige Salutwaffe im Sinne
von Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 1 Nummer 1.5 besessen, die er vor diesem Tag erworben hat,
so hat er spätestens am 1. September 2021 eine Erlaubnis nach § 10 Absatz 1 Satz 1 WaffG oder
eine gleichgestellte andere Erlaubnis zum Besitz zu beantragen oder die Waffe einem Berechtigten,
der zuständigen Behörde oder einer Polizeidienststelle zu überlassen. Für die Zeit bis
zur Erteilung oder Versagung der Erlaubnis gilt der Besitz als erlaubt.
§ 46 Absatz 3 Satz 2 und Absatz 5 findet entsprechend Anwendung.

Als Ausgleich für diese gesetzliche Härte sieht der durch das 3. WaffRÄndG
ebenfalls neu gefasste § 39b WaffG vor, dass eine Erlaubnis für Salutwaffen
unter erleichterten Bedingungen erteilt wird; es genügen ein Bedürfnisnachweis
sowie die behördliche Überprüfung der Zuverlässigkeit.

Als Bedürfnisgründe für den Erwerb und Besitz von Salutwaffen nennt
§ 39b Abs. 1 WaffG Theateraufführungen, Foto-, Film- oder Fernsehaufnahmen
sowie die Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen oder Veranstaltungen
der Brauchtumspflege, wobei der Katalog jedoch nicht abschließend ist („insbesondere“).

Es wird daher erforderlich einen solchen Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis zum weiteren
Besitz von Salutwaffen bis zum 01.09.2021 zu stellen.

 

Rechtsgrundlagen

Waffengesetz (WaffG) vom 11. Oktober 2002 (BGBl. I S. 3970, ber. S. 4592 und 2003 I S. 1957)
in der jeweils geltenden Fassung

sowie dazugehörige Verordnungen (u. a. Allgemeine Waffengesetz –Verordnung (AWaffV)
vom 27. Oktober 2003 (BGBl. I S. 2123)) in der jeweils geltenden Fassung

Verordnung über Kosten im Geschäftsbereich des Ministeriums für Inneres und Europa
(Kostenverordnung Innenministerium – IMKostVO M-V) vom 22. Februar 2017 (GVBl. MV S. 27)
in der zur Zeit geltenden Fassung

 

 

Sachgebiet Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Adressen
Anschrift
Landkreis Rostock
Kreisordnungsamt
August-Bebel-Straße 3
18209Bad Doberan
Kontakt
Telefon:
03843 755-32999
Fax:
+49 3843 755-32800
Nach oben